Pages Menu
TwitterRssFacebook

Veröffentlicht am 10. September 2014 | Keine Kommentare

Culpa Inkasso informiert: Pro-Kopf-Verschuldung in Deutschland wächst

Culpa Inkasso informiert: Pro-Kopf-Verschuldung in Deutschland wächst

Eine Studie der französischen Großbank Crédit Agricole kam Anfang 2014 zu folgendem Schluss: Für die steigende Pro-Kopf-Verschuldung in Deutschland sind hauptsächlich Konsumentenkredite verantwortlich.

Im Vergleich zu vielen anderen europäischen Ländern geht es Deutschland zwar wirtschaftlich gut, vielerorts spricht man sogar von einer Vorbildfunktion. Doch aktuelle Zahlen zeigen, dass sich die Deutschen immer mehr verschulden. Culpa Inkasso informiert über die Entwicklungen und nennt die wichtigsten Zahlen.

Fernseher und Computer werden auf Pump gekauft

Die Zahlen zeigen, dass die steigende Verschuldung nicht unbedingt auf Misswirtschaft oder ungewöhnliche Belastungen zurückzuführen ist, sondern auf Kredite für private Konsumgüter wie Smartphone, Auto oder Fernseher. Die Deutschen nehmen für solche Anschaffungen sehr oft Kredite auf.

Interessant dabei: In Ländern, denen es wirtschaftlich insgesamt gut geht, werden besonders viele Kredite vergeben und aufgenommen. Ein möglicher Grund: Sowohl Kreditnehmer als auch -geber sind zuversichtlicher. Banken vergeben Kredite schneller und die Konsumenten sind guter Dinge, dass sie zurückzahlen können. Doch leider ist das nicht immer der Fall.

Konsumenten übernehmen sich schnell

Die Zahlen sind ziemlich eindeutig: Im Jahr 2012 lag die Pro-Kopf-Verschuldung in Deutschland im Schnitt bei 2741 Euro. Mit durchschnittlich 2808 Euro pro Kopf lag sie in Griechenland nur unwesentlich höher. Für Konsumenten ist es einfach verlockend, wenn die Banken viele günstige Kredite anbieten. Schnell kann es passieren, dass sich der Konsument übernimmt und den Kredit nicht zurückzahlen kann. Betroffen sind hiervon nicht nur Banken als Gläubiger, sondern auch der Versandhandel und alle anderen Dienstleistungsanbieter.

Die Culpa Inkasso GmbH richtet sich speziell auch an den Handel und trägt mit ihrem professionellen Forderungsmanagement dazu bei, dass ausstehende Zahlungen zügig und effizient eingefordert werden.